Deutsch lernen: Wie kann ich den Anfang finden? Ich kann doch noch nicht sprechen. / Learn German: How can I find the beginning? I can't speak yet.

Ich kann die Grammatik nicht. Wie kann ich da sprechen?

 

Es ist gut und sehr wichtig, wenn man die Regeln kennt, die eine Sprache zusammenhalten. Regeln, Grammatik, sind essentiell. Sie sind das Gerüst einer Sprache. So wie das Skelett den Körper zusammenhält, hält die Grammatik die Wörter zusammen. Aber was bringt eine Regel ohne die Vielfalt der Wörter und Konzepte, die der Sprache eigen sind? Das EINE braucht das ANDERE. Alles hat einen Anfang. Und den Anfang setzt DU SELBST.

 

Wie kann ich den Anfang finden? Ich kann doch noch nicht sprechen.

 

Das findest du nur heraus, indem du es probierst. Indem du mit Menschen sprichst, einen Sprachkurs besuchst, in dem du Feedback bekommst.

Nur durch das TUN kannst du lernen. Nur durch das TUN kannst du einen Anfang für dein Deutschlernen setzen. Nur so kannst du lernen kreativ zu sein. Kreativität ist das Ziel und gleichzeitig das Medium zum Ziel. Umgib dich mit den Menschen, die Deutsch sprechen. Auch wenn du noch kein Deutsch sprichst. DAS ist der Anfang.

 

Hilft es mir, besser Deutsch zu sprechen, wenn ich schreibe?

 

Hast du eine Assoziation zu einem Bild, zu einem Geruch zu irgendetwas? Packe sie in Wörter. Und WENN die Wörter den Basis-Wortschatz betreffen. Nutze sie. Sage nicht "Ich kann das noch nicht sagen." "Das ist zu schwer."

Alles, was dich umgibt, ist gleichzeitig auch Sprache. Du kannst es in Wörtern greifbar machen. Ob du es auf der Basis kannst, perfekt oder noch nicht perfekt, spielt keine Rolle. Du musst einfach beginnen. Daraus folgt das Nächste und daraus wieder das Nächste.

Wenn du etwas schreiben möchtest, SCHREIBE. Der Sprache, in welcher Form auch immer, sind keine Grenzen gesetzt. Und ja, SCHREIBEN hilft, es kann das Lernen sogar vereinfachen oder schneller machen.

 

Ob es sich dabei um die Beschreibung eines Gemäldes von Eleonore von Angelika Kauffmann handelt oder um den schönen Abendhimmel, den du gerade fotografiert hast. Du denkst etwas. Du darfst darüber sprechen, du darfst darüber schreiben! Denk daran: Es gibt keine Grenzen.

 

Quarantäne oder nicht Quarantäne - das ist hier die Frage: Die Prinzessin von heute

 

Eine Bildbeschreibung zu Angelika Kauffmanns Eleonara (1741 - 1807) von einer Kursteilnehmerin im B2-Deutschkurs.

 

"Eine Prinzessin ist gerade von einer Kreuzfahrt in ihr Königreich zurückgekommen. Weil sie und der Prinz schon seit einem halben Jahr getrennt waren, konnten sie das Wiedersehen kaum erwarten.

Die Prinzessin konnte sich nicht benehmen, dann hat sie die Quarantäne abgebrochen. Alle Diener haben sie verfolgt, um sie zu erwischen. Aber sie ist so schnell gelaufen wie Aschenputtel. Daher haben ihre Diener und die Polizisten des Hafens die Spur von ihr verloren. Als die Diener am Schloss angekommen sind, haben sie einen Schuh gefunden.

Die Prinzessin ist da!

 

Im Saal des Schlosses ist etwas passiert.

"Ich bin sofort zu dir gelaufen!"

"Oh, Schätzchen!"

Sie wollten sich umarmen ohne nachzudenken. Aber die Leute um sie herum haben die beiden mit aller Kraft aufgehalten.

"Noch mindestens 14 Tage!" sagte ein ruhiger Gouverneur."

 

Aus den 14 Tagen wurden noch mindestens 4 Wochen...

(die Redaktion)

 

Petterson und Findus zur Weihnachtszeit.

 

Neu erfunden, mit eigenen Ideen in einem anderen Deutschkurs am Vormittag.

 

Es macht so viel Spaß, zu Bildern, die das Herz erwärmen, etwas zu schreiben, das der eigenen Fantasie entspringt. Zu sehen, was man kann, neue Wörter zu lernen, Grammatik anzuwenden und zu sehen, was dabei herauskommt.

 

Das ist in 99,9% der Fälle ein Unikat.



In English

I can't do the grammar. How can I speak then?

 

It is good and very important to know the rules that hold a language together. Rules, grammar, are essential. They are the framework of a language. Just as the skeleton holds the body together, the grammar holds the words together. But what does a rule bring without the variety of words and concepts that are particular to a language? The ONE needs the OTHER. Everything has a beginning. And YOU yourself set the beginning.

 

How can I find the beginning? I can't speak yet.

 

You can only find it out by trying it. By talking to people, attending a language course where you can get feedback. You can only learn by DOING. You can only start learning German by doing it. This is the only way you can learn to be creative. Creativity is the goal and at the same time the medium to the goal. Surround yourself with the people who speak German. Even if you don't speak German yet. This is the beginning.

 

Does it help me to speak German better when I write?

 

Do you have an association with a picture, with a smell with anything? Put them in words. And IF the words concern the basic vocabulary. Use it. Don't say "I can't say that yet." "That is too difficult."

Everything that surrounds you is also language. You can make it tangible in words. Whether you can do it on the basis, perfect or not yet perfect, doesn't matter. You just have to start. From this follows the next and again the next. If you want to write something, WRITE. There are no limits to the language, in whatever form. And yes, WRITING helps, it can even make learning easier or faster.

 

 

Whether it is the description of a painting with Eleonore by Angelika Kauffmann or the beautiful evening sky that you have just photographed. You think something. You can talk about it, you can write about it! Remember: there are no limits.

 

 

Quarantine or not quarantine - that is the question: The princess of today A picture description of Angelika Kauffmann's Eleonara (1741 - 1807) by a course participant in the B2 German course.

 

"A princess has just returned from a cruise to her kingdom. Because she and the prince had been separated for half a year, they could hardly wait to see each other again. The princess could not wait to see her prince, then she was put in quarantine. All servants chased her to catch her, but she ran as fast as Cinderella, so her servants and the harbor policemen lost track of her. When the servants arrived at the castle, they found a shoe. The princess is there!

 

Something happened in the hall of the castle.

"I ran to you immediately!"

"Oh, honey!"

They wanted to hug without thinking. But the people around them stopped them with all their power.

"At least 14 days" said a calm governor."

 

The 14 days were still at least 4 weeks ...

(the editors)

 

Petterson and Findus at Christmas time.

 

Reinvented, with your own ideas in another German course in the morning.

 

It's so much fun to write something that comes from your own imagination to warm your heart. See what you can do, learn new words, use grammar and see what comes out of it.

 

This is unique in 99.9% of cases.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0