Unsere Lehrer

Heike Baumgärtel

An der Universität Heidelberg habe ich Geschichte, Germanistik und Anglistik studiert. Nach dem Magisterabschluss ging es beruflich jedoch erst einmal eine andere Richtung: Viele Jahre habe ich im handwerklich-kreativen Bereich gearbeitet.
2010 folgte das Aufbaustudium für Deutsch als Fremdsprache. Seitdem bin ich mit Leidenschaft Sprachlehrerin. Ich habe an Goethe-Instituten sowohl im Inland (in Freiburg und Frankfurt) als auch im Ausland (in Bangalore, Indien und Manila, Philippinen) unterrichtet.
Das Eintauchen in eine andere Kultur und den Austausch mit Menschen aus anderen Ländern empfinde ich als eine große Bereicherung.
Mein ehemaliger kreativer Beruf ist heute mein Hobby. Außerdem liebe ich es, verregnete Sonntage mit einem guten Buch, sonnige Wochenenden in der Natur und gemütliche Abende mit Freunden zu verbringen.


Franziska Becker

Ich habe an der Universität Mainz Anglistik, Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft und Französisch studiert. Seit 2005 bin ich Lehrerin für Deutsch und Englisch. Am Goethe-Institut in Frankfurt habe ich 6 Jahre gearbeitet und habe mich regelmäßig in Methodik und Didaktik fortgebildet. Für mich sind nicht nur Toleranz und interkulturelles Verständnis wichtig, sondern auch die Zusammenarbeit mit Menschen unterschiedlicher Altersgruppen. Dazu gehören Workshops mit Jugendlichen zum Thema Toleranz und "Die Schubladen müssen offen bleiben". Zwei meiner Lieblingsfilme sind "Schwarzfahrer" und "Almanya". Ich liebe meinen Beruf und bin sehr gerne mit Menschen aus der ganzen Welt zusammen. Ich bin ruhig und geduldig. Gerne erkläre ich Dinge auch zehnmal. Sehr gerne gehe ich auf den Markt und kaufe leckeren Käse und Wurst und genieße das mit einem schönen Glas Wein.


Kerstin Kyra Wagner

Von 2011 bis 2014 habe ich in Freiburg meinen Bachelor in Ethnologie und Slavistik gemacht. Im Jahr 2015 unterrichtete ich in Freiburg Deutsch als Fremdsprache für Geflüchtete im Rahmen eines viermonatigen Praktikums. Anschließend studierte ich von 2015 bis 2017 den Masterstudiengang "Interkulturelle Germanistik/Deutsch als Fremdsprache" in Göttingen.

Fremdsprachenerwerb und damit verbunden das Kennenlernen von Kulturen halte ich heutzutage für notwendig, um ein verständnisvolleres Miteinander von Menschen zu entwickeln.

Während meines Studiums hatte ich die Möglichkeit, viele verschiedene Sprachkurse zu besuchen. Auf diese Weise konnte ich Inspiration für meinen eigenen Unterricht finden und wurde dafür sensibilisiert, die Perspektiven von erwachsenen Fremdsprachenlernenden besser nachvollziehen zu können. Binnendifferenzierung und der Fokus auf die besonderen Bedürfnisse, Ziele und Wünsche der einzelnen Lernenden finde ich wichtig.

Ansonsten interessiere ich mich für Politik und treibe in meiner Freizeit gerne Sport.


Franziska van Elten

Ich komme aus Köln und habe in Bonn, Florenz und Marburg Germanistik, Romanistik und Deutsch als Fremdsprache studiert.

Ich habe schon immer gern Sprachen gelernt und hatte tolle Sprachlehrer(innen). Deshalb habe ich mich entschieden, auch eine zu werden. Ich mag dieses Funkeln in den Augen meiner Teilnehmer, wenn sie merken: Jetzt habe ich das verstanden und kann das benutzen.

Zu meinem Beruf passt Reisen und Entdecken wunderbar, darum habe ich in Italien, Schweden, Griechenland und Serbien gelebt und mit Spannung den Alltag dort erlebt. Aber jetzt bin ich in Frankfurt angekommen

Beruflich unterrichte ich und entwickele didaktisches Material; in meiner Freizeit backe ich zum Beispiel gern und bin draußen unterwegs. Man trifft mich immer auf meinem Fahrrad.